Oldtimerfahrt in die Mandelblüte

Der mintfarbene Bus aus den 60zigern passt perfekt zum rosa Farbrauschen: Mit dem Oldtimerbus geht es der Pfälzer Mandelblüte  entlang.  Silke Schunck ist stilecht gekleidet und führt mit Witz und Wissen durch die Tour und die Mandelwochen. An der südlichen Weinstraße am Deutschen Weintor geht es los. Große Panoramafenster zum Schauen und Weingläser für den Grauburgunder finden sich im Bus, an den Tischen die rosa Blume und ein Lämpchen - hübsch siehts aus. Conny Froboess singt: "Zwei kleine Italiener, die träumen von Napoli...", der Weißwein schunkelt in den Gläsern und wir fühlen uns bei traumhaftem Wetter wie in Italien. Manch Liebhaber der Pfalz spricht hier ja schon von "kleinem Paradies" und ich muss sagen: er hat gar nicht so unrecht. Wenn Wacholderbüsche auf den sanften Hügeln vor den Pfälzer Bergen wie Zypressen wirken, kann man schon fast von einer pfälzischen Toskana sprechen. Erster Stopp im Weingut Wissing in Gleiszellen: Die Probierstube von Sabine Wissing ist mit ihren Mandelbildern dekoriert  - sie hatte in den letzten Jahren mehr Glück als ich, denn dieses Jahr fällt die Mandelblüte eher spärlich aus. "Ab jetzt wird nur noch rosa getragen", sagt sie und hat extra den rosa Schal übergeworfen. Feinen Mandellikör gibt es zu probieren, das Mandelbrot ist gleich weg genascht und weiter gehts in Richtung Bad Bergzabern. Dort im neuen "Café Herzog" gibts ein Mandeltörtchen und der Chef, Jürgen Meßler, röstet höchstpersönlich und live für uns die Mandeln, welche er später zur Mandelsymphonie mit Aprikosen veredelt - lecker! Die Panorama- Tour mit dem Oldtimer und Silke Schunck war nicht nur durch die pfälzischen Anekdoten ziemlich witzig, sondern hat mir auch die Mandel und die Pfalz (noch) näher gebracht.                                                                             www.mandelbluete-pfalz.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0