best of pott III

Auf erneuter Tour ging es durch den Ruhrpott und meinen persönlichen Highlights wie das Lindenquartier in Essen, welches ein Café, einen Interieur-Laden und eine Eventlocation vereint. Die begeisternde Carla Theis, noch so jung an Jahren und voll von Ideen, hat dieses Kleinod geschaffen. Hier gibt es Schönes fürs Auge, Musik für die Ohren und Süßes für die Seele. Man wird schauen, staunen und auf mindestens einen Kaffee bleiben. 

U. das Restaurant und Uhlenbusch Stullen und So: Zwei Konzepte vereint Bastian Falkenroth unter einem Dach und sagt: "Kreativität beginnt bei der Überschreitung von Grenzen." U wie unkonventionell ist das Restaurant: In U-Form sitzt man hinter schwarzen Vorhängen an der Theke und schaut den Köchen zu, wie sie das Menü zubereiten. U wie unkompliziert ist das Café nebenan:  Hier wird man gleich geduzt und es gibt weit aus mehr als Stullen und rote Ledersofas.

Blanc de Noir Lingerie:

Ein BH, der  nicht zwickt und wie eine zweite Haut sitzt - ist das nicht der Traum einer jeden Frau? Bianca Everstein kann diesen Traum erfüllen, sie fertigt maßgeschneiderte Dessous in ihrem Atelier in Köln. Ob die Wäsche in Spitze oder ganz schlicht daher kommt entscheidet die Kundin, Bianca Verstein berät sie dabei, vermisst und passt an. Eines kann sie ihr versprechen: Sie wird sich in ihrer zweiten Haut wohlfühlen.

Beans and Sweets: Die Geschwister Christiane und Alexander Tessier haben richtig gute Laune und die verbreiten sie auch in ihrer Rösterei mit Café in Uerdingen. Von weit her sind die Kanadier gekommen um hier selber zu rösten und Menschen mit richtig guten Bohnen und süßen Versuchungen zu verwöhnen. Ihre Begeisterung ist spürbar und beide passen perfekt in dieses stylische Ambiente.

Man stelle sich vor Gastgeber in den eigenen Räumen zu sein: Das Essen startet mit Lachstartar auf Wasabigurke angerichtet in Sardinendosen, dann gibt es ein Curry-Kürbissüppchen durch den Strohhalm genossen, eine Tempura Garnele im Glas, ein Skreifilet auf Wirsingblatt mit Soßenspritze und zum krönenden Abschluss eine Amarettini-Mascarpone Creme. Es schmeckt wunderbar, alles ist perfekt und man erntet viel Lob. Das Beste dabei ist: Man hat keinen Strich dafür selber vorbereitet. Das hat nämlich Petra Schmeling übernommen. Sie hat eingekauft, mitgebracht, zubereitet und serviert. Durch ihre Hilfe kann der Gastgeber beim homecooking by Schmeling ganz entspannt mit am Tisch sitzen und genießen - perfekt!

Anna Hörling mag Farbenfreudiges, Lebendiges, Verrücktes. Das sieht man auch ihren Entwürfen an. Ob Bühnendesign oder Brautkleid, Kollektion oder Haute Couture - die kreative Perfektionistin tobt sich in allen Bereichen aus. In ihrem Atelier in Dortmund erfüllt sie Modeträume.

Ich konnte sie leider nicht alle probieren und hätte es doch zu gerne: Bei "Törtchen Törtchen" kann man einfach nur schwach werden. Schon wie sie aussehen, diese Werke französischer Patisseriekunst von Matthias Ludwig, zum Reinbeißen... Überraschende Törtchen-Kreationen mit Ziegenkäse, bunte Maccarons und Pralinen. Das Rosarote Café in Köln mit all diesen Versuchungen ist eigentlich immer gut besucht, weil keiner diesen Törtchen widerstehen kann. 

Die ganze Familie ist im Gasthof Küpper in Dingden für die Gäste da. Hier tragen die schwarzen Stühle die Namen der ehemaligen Stammgäste und vor dem großen Kamin serviert man für mich Lamm im Wirsingsäckchen mit Kartoffelpüree - lecker! Eine besondere Atmosphäre herrscht in dieser geschichtsträchtigen Gaststätte mit den schwarz-weißen Fliesen und dem urigen Ausschankraum.

Diese Säfte hat schon der Bundespräsident genossen: Die Obstkelterei Van Nahmen in Hamminkeln hat sich mit ihren Gourmetsäften einen Namen gemacht und wird in der Sternegastronomie geschätzt. Saft ist eben nicht Saft: Wer die Säfte von van Nahmen probiert wird, sofort den Unterschied merken: Ganz weich, mit wenig Säure kitzeln sie den Gaumen, schmecken nach sonnengereiften Früchten... und nach mehr.

Dagmar Fahnler kreiert Schmuckstücke, die sie zur Zeit ganz gerne auf Nudeln dekoriert. In ihrem Atelier in Krefeld wird so mancher Ehering geschmiedet und hier ist auch ganz sicher alles Gold, was glänzt.

Im Liedberger Landhaus haben sich die Schmitts einen Traum verwirklicht: Ein altes Gasthaus mitten im grünen Korschenbroich, dahinter ein großer Park zum Toben für die Kinder und ein eigener Kräutergarten ist die Passion vom Hausherrn. Den Anspruch mit den Zutaten für ihre Küche bewusst umzugehen und saisonal einzusetzen haben sich die Schmitts auf die Fahne geschrieben. Und das wird geschätzt.

Ein Stück Italien findet sich in der Officina La Bottega wieder - Feinkost vom Feinsten und das Beste, was die Landstriche im Süden hergeben. Bei Herrn Lauria darf probiert werden, ob vom feinen Parmaschinken oder einem Käse, der in Stroh gepackt ist. Ich durfte nicht nur von Schinken und Käse naschen, sondern auch die Honig-Mandel-Köstlichkeit in Zitronenblättern gewickelt verkosten. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0